Alarm! Waffe für die Ukraine

in Conflicts 2017 · Crisis 2017 · DE · Europe 2017 · Germany 2017 · Great Britain 2017 · Nation 2017 · NATO 2017 · Person 2017 · Politics 2017 · Skepticism 2017 · State 2017 · USA 2017 57 views / 8 comments
          
76% посетителей прочитало эту публикацию

Germany     Great Britain  Europe      Ukraine    USA     World         Ex-USSR   

 GEOMETR.IT       contra-magazin.com

 

Die Ukraine soll US-amerikanische Waffen geliefert bekommen, um gegen die Rebellen im Donbass effektiver vorgehen zu können.

Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, teilte am Freitagabend in Washington mit, dass man sich dazu entschieden habe, die Ukraine mit «verbesserten Verteidigungskapazitäten» auszurüsten. Damit, so hieß es, wolle man die Bemühungen Kiews unterstützen, die «nationale Souveränität» und die «territoriale Integrität» zu verteidigen, sowie weitere «Aggressionen» durch Russland zu verhindern. Und das, obwohl sich Russland bis zum Maidan-Putsch hin völlig defensiv verhalten hatte und auch danach vor allem auf Diplomatie setzte.

Der US-Sender «ABC News» teilte hierzu mit, dass die US-Regierung demnach auch die Lieferung von Panzerabwehrraketen geplant habe. Das US-Außenministerium, welches auch beim Maidan-Putsch eine große Rolle spielte und so erst die Separatisten im Osten des Landes erschuf, betonte, dass Washingtons Unterstützung für die Ukraine rein defensiver Natur sei. Man habe nämlich immer betont, dass die Ukraine ein souveräner Staat (ach, und deshalb inszenierte man also auch den Putsch?) sei und auch das Recht dazu habe, sich selbst zu verteidigen.

Die Amerikaner sorgen damit nur dafür, dass sich die ukrainische Führung darin bestärkt sieht, den Konflikt weiterhin mit militärischen Mitteln zu lösen, anstatt endlich auf Diplomatie zu setzen und die längst fällige Föderalisierung des multiethnischen Landes voranzutreiben. Washington will den Konflikt unbedingt weiterhin in Gang halten, um so immer mehr Druck auf Moskau auszuüben. Um die Ukrainer selbst geht es ihnen hierbei nämlich mit Sicherheit nicht.

Die Regierung in Kiew zeigte sich erfreut über die anstehende Waffenlieferung. «Endlich», schrieb der ukrainische Botschafter in den USA, Waleri Tschali, auf seiner Facebook-Seite. Die neuen Raketen würden dabei helfen, den «Aggressor» in Schach zu halten.

Trotz einer neuen Waffenruhe, die kurz vor den Weihnachtsfeiertagen vereinbart wurde, berichteten beide Seiten über neuerliche Angriffe. Nach Angaben der ukrainischen Armee attackierten Rebellen Stellungen der Regierungstruppen. Rebellen-Kommandant Eduard Basurin sagte, die Angriffe der Armee seien zurückgegangen, es gebe aber nach wie vor Provokationen der Gegenseite.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron riefen die Konfliktparteien in der Ostukraine unterdessen auf, den vereinbarten Waffenstillstand einzuhalten und das Minsker Friedensabkommen vollständig umzusetzen.

Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen.

Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!

Von Marco Maier

https://www.contra-magazin.com

* * *

GEOMETR.IT

РОЖДЕСТВО и РЕФЕРЕНДУМ. Жестко и без сочувствия  22.12.2017

ПОЛЬША и АННА КАРЕНИНА 22.12.2017

ВЫШЕГРАД. Покажет ли он твердый средний палец ЕВРОПЕ НУДНОЙ ?  22.12.2017

РОССИИ — санкции, а ГЕРМАНИИ — пояс девственности!  22.12.2017

В 2018 году начинается ПРОШЛОЕ или БУДУЩЕЕ ? 22.12.2017

Mołdawia: Dwóch byłych premierów 22.12.2017

DIE OSTALGIE hat eigenen Geschmack  22.12.2017

Ukraine. Eine erinnerungskulturelle Zerreißprobe 22.12.2017

Ukraine strikes back 22.12.2017

The next round of Balkan never ending story 22.12.2017

GEOMETR.IT

8 Comments

  1. Wieso reden die Falken ständig von der Aussichtslosigkeit der Diplomatie, wenn bei den Verhandlungen bisher die separatistischen Freischärler gar nicht eingeladen waren?

  2. Es ist eine Schande, dass man über Waffenlieferungen überhaupt diskutiert. Ein souveräner Staat, und das ist Ukraine zumindest seit dem Maidan, bekämpft einen Aggressor. Wozu sonst dienen Waffen, dient ein Heer, wenn nicht dazu einen Aggressor abzuwehren.
    Zum Streiten gehören halt immer zwei. Ein Täter und ein Opfer.

  3. Dann ein bisschen Nordostwind und schon stecken auch wir mitten drin! Aber den Falken, die über dem großen Teich wohnen, kann das noch egal sein. Bis zu ihnen kommt die in atomar verseuchte Luft wohl nicht.

  4. Alles was sich in der Ukraine abspielt ist ein Richtungskampf zweier Vereinigungen von Mafiapaten, milliardenschweren Oligarchen. Die einen wittern das Große Geschäft im Osten, die anderen im Westen. Die einen biedern sich den russischen Oligarchen an, die anderen versuchen den Westen abzuzocken. Dazwischen steht eine Politik mit einem mächtigen Despoten auf der einen Seite und einer selbstgefälligen großkotzigen Provinzpudelrotte auf der anderen.

  5. Was die Ukraine bräuchte ist die konsequente Befreiung von ihrer korrupten mafiösen Oberschicht, die in ihrem Machtkampf keine Skrupel hat, wehrlose Demonstranten abzuschlachten, Passagierflugzeuge abzuschießen und wenn man ein entsprechendes Youtube-Video betrachtet sogar leichte Atomgranaten in Städten einzusetzen. Und die wollen wir noch mit Waffen beliefern anstatt sie wegen Verbrechen gegen die Menschheit anzuklagen?

  6. Die Ukraine ist ein souveränes Land und hat ein Recht darauf, sich zu verteidigen“, sagte US-Außenamtssprecherin Nauert. Der Sicherheitsrat des Weißen Hauses wollte sich zu dem Schritt zunächst nicht äußern.

  7. Die Waffenlieferung sollte auch in den USA hergestellte Panzerabwehrraketen des Typs Javelin beinhalten, die die Ukraine bereits seit längerer Zeit im Osten des Landes einsetzen möchte. Die USA hatten die Ukraine bisher Ausbilder und unterstützendes Material zur Verfügung gestellt. Private US-Waffenunternehmen durften Schusswaffen wie Gewehre an die Ukraine verkaufen.

  8. Obwohl die mobilen Javelin-Raketen töten können, haben Befürworter der Lieferung argumentiert, dass die Ukraine diese nur zu Verteidigungszwecken einsetze — und nicht, um ein anderes Land anzugreifen.

Добавить комментарий

Your email address will not be published.

Latest from

Go to Top