Deutschland ist verloren

in Crisis 2017 · DE · Economics 2017 · Europe 2017 · EX-USSR · Finance 2017 · Germany 2017 · Nation 2017 · Person 2017 · Politics 2017 · Skepticism 2017 114 views / 3 comments
          
94% посетителей прочитало эту публикацию

GEOMETR.IT                   crash-news.com

 

Unmissverständlich gellt es in den Ohren der Jungen: Modernisiert unsere Betriebe, finanziert die Alten, bezahlt die Sozialhilfe, rettet die Eurosüdschiene, zieht Kinder auf, aber endet selbst arm im Alter.

[…]

Für den Zeitraum zwischen 2011 und 2016 meldet die Kultusministerkonferenz bei Viertklässlern weitere Verschlechterungen in Mathematik, Aufnahmevermögen und Rechtschreibung. Je mehr Migrantenkinder zuziehen, desto schlechter werden die Zensuren. Der Millionenschub seit 2015 ist dabei nicht einmal erfasst.

[…]

Weil die Ostasiaten global vorne bleiben wollen, nahm etwa Japan 2015 nur 27 Asylanten auf. In China lebten 2015 unter 1,382 Milliarden Einwohnern 583 anerkannte Flüchtlinge.

Kommentar von crash-news.com:

Deutschland blutet aus. In den vergangenen Jahrzehnten verlor unser Land bereits einen Großteil seiner früher hohen gesellschaftlichen und kulturellen Wertevorstellungen und Normen. Doch seit der heimlichen Übernahme der BRD durch die DDR und der zuletzt erfolgten Totalermächtigung der alternativlosen Kanzlerin, sind nun auch die moralischen und insbesondere die finanziellen Werte verlustig gegangen.

Während sich die Schweine um die besten Plätze am neuen Futtertrog streiten, sprich den unmöglichen Jamaika-Koalititionsreigen zu tanzen versuchen, versinkt unsere Bananenrepublik immer schneller und tiefer in den Stromschnellen, in welche uns diese verheerende Politik geführt hat.

Nicht nur sinkt die Schulbildung in erschreckendem Maße und einer schier atemberaubenden Geschwindigkeit, auch die Kosten zum Erhalt des deutschen Weltsozialparadieses gehen im selben Maße durch die Decke. Wer heute 20 bis 30 Jahre alt ist und glaubt, er könne um 2050 herum seine wohlverdiente Rente antreten, der sollte vielleicht einmal einen kurzen Blick auf die

Fakten werfen:

Die verbliebenen Restdeutschen bekommen immer weniger Kinder, da zum einen den Familien sämtliche Lebenshaltungskosten davonlaufen und zum anderen die meisten Frauen nach jahrzehntelanger Indoktrination bloß noch an ihre vermeintlich lebensnotwendige Karriere, ihre Gleich- und Besserstellung und ein kinderfreies Spaßdasein denken.

Darüber hinaus kassiert der sozialistische Staatsapparat soviel Steuern ab, wie niemals zuvor in der Geschichte und belegt in dieser Disziplin einen der allerobersten Ränge weltweit. Rücklagen für schlechte Zeiten oder die Rente kann sich ein Durchschnittsbürger so kaum mehr ansparen, selbst wenn er es wollte – wobei eine derartige Lebenshaltung von der gehirngewaschenen, konsumfreudigen Masse natürlich sowiso als völlig altmodisch belächelt wird.

Zu guter Letzt hindert die Politik keinen der vielen hundert Millionen Menschen auf diesem Planeten, die im deutschen Sozialsystem ihre bequeme Zukunft sehen, daran, zu uns zu „flüchten“, sondern sie fördert diese Massenzuwanderung sogar noch ausdrücklich unter den verlogenen Argumenten des „Fachkräftemangels“ und der „humanitären Hilfe“.

Die eigentlichen Fachkräfte, nämlich hochqualifizierte und begabte Autochthone, wandern hingegen jährlich in sechsstelliger Anzahl in solche Länder aus, in denen ihnen eine echte Zukunft in Aussicht gestellt wird, wo sich Arbeit noch lohnt und auch die restlichen Werte einer gesunden Gesellschaft bewahrt werden.

Es scheint, als bliebe immer weniger Deutschen eine andere Option als das Auswandern, denn unsere Heimat steht schon heute unmittelbar vor ihrer vorsätzlichen Totalzerstörung. Zwar fängt der Fisch stets vom Kopf her an zu stinken, aber ein Volk, das zu 87% freiwillig seinen eigenen Untergang wiederwählt und es anscheinend kaum erwarten kann, endlich ganz unterzugehen, beweist damit sehr deutlich, dass es sich von seiner auf Selbstvernichtung ausgerichteten Führungs-„Elite“ so gut wie nicht unterscheidet.

Niemand, der Verstand besitzt und die aktuelle Situation mit ihrer fatalen Entwicklung linear weiterdenkt, kann angesichts der Fakten zu einem anderen Schluss kommen, als von hier schnellstmöglich abzuhauen, sofern ihm denn woanders aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten überhaupt Zutritt gewährt wird.

Allerdings ist es naiv zu glauben, 2050 sähe die Welt noch annähernd so ähnlich aus wie heute. Was hier geschieht, ist kein Linearverlauf, sondern ein System, das sich mit exponentiell wachsendem Tempo in Richtung Abgrund beschleunigt. Unter Beibehaltung der jetzigen Umstände und Rahmenbedingungen befinden wir uns nämlich bereits in fünf Jahren entweder mitten in einem fürchterlichen Bürgerkrieg oder aber längst in einem islamischen Schariastaat.

Die Mehrheit derjenigen, die schon immer hier leben, wünscht sich das anscheinend so, obwohl sie wahrscheinlich nicht die geringste Ahnung hat, welche verheerende Katastrophe da tatsächlich auf sie zurollt und zwar exakt wie von ihr bestellt.

Nichtsdestotrotz ist es inzwischen zu spät, um Deutschland zu retten. Selbst wenn jetzt und sofort die AfD den Kanzler stellen, die Grenzen schließen und damit beginnen würde, die Hunderttausenden von Illegalen auszuweisen, das würde gar nicht funktionieren.

Zum einen ginge das niemals friedlich über die Bühne, da die Sozialschmarotzer nicht im Traum daran denken, das Paradies freiwillig zu verlassen, sondern einen regelrechten Krieg vom Zaun brechen würden. Zum anderen wäre der linke Aufstand der Gehirngewaschenen gegen solche Maßnahmen vermutlich genauso groß.

Ist unser Land, unsere eigene und erst recht die Zukunft unserer Kinder also wirklich verloren? Ja. So ist es. Wer das nicht sehen und wahrhaben will, muss blind sein. Deutschland und die meisten Deutschen haben fertig. Fix und fertig.

https://www.crash-news.com

* * *

GEOMETR.IT

1. Литовец: есть сто способов украсть бизнес в Украине  09.11.2017

Chomsky: поиск «козла отпущения» и Трамп  09.11.2017

300 человек управляют миром. Вы считаете это — демократия?  09.11.2017

2.Каталония. Театрального эффекта ради? Блеянье газетных баранов  09.11.2017

2. Вопрос Столыпина: Америке нужны великие потрясения?  09.11.2017

Бэсеску уже не первый парень на молдавских танцах?  09.11.2017

1. The Rise and Fall of Europe  09.11.2017

1. Intellektuelle gegen NATO  09.11.2017

1. New members old problems  09.11.2017

Plan Marshalla” dla Ukrainy 09.11.2017

GEOMETR.IT

3 Comments

  1. Interessante Frage, vor der sich die Kreativen und intellektuellen Wissensumwälzer ständig drücken, wenn sie sich nur mit der Vergangenheit und Gegenwart beschäftigen. Dabei ist Geist eigentlich nur dann gefragt, wenn man neue Welten entwickelt und die Zukunft sieht.
    Die wichtigsten Entwicklungen deuten sich längst an. Die USA und der Westen werden ihre Dominanz verlieren. Der Kulturkäse aus diesem Bereich gammelt schon jetzt nur noch vor sich hin und riecht nach alten Schweissfüssen.

  2. Wie schön, dass ich dann nicht mehr leben. Die guten Zeiten sind vorbei. Die Evolution hat bereits begonnen, rückwärts zu laufen. Kein Fortschritt mehr, sondern nur noch Rückschritt. Wie es der Zeitgeist wollte.

  3. “Deutschland 2036″…? Das ist schon mal der falsche Ansatz. Die Zukunft Deutschlands läßt sich gar nicht mehr innerhalb der Grenzen Deutschlands definieren.

Добавить комментарий

Your email address will not be published.

Latest from

Go to Top