Die letzten Europäer

in Crisis 2019 · DE · Europe 2019 · Nation 2019 · Politics 2019 · Skepticism 2019 132 views / 9 comments
          
77% посетителей прочитало эту публикацию

Europe

GEOMETR.IT  FPÖ TV

* “Jedes letzte Jetzt ist als Jetzt je immer schon ein Sofort-nicht-mehr, also Zeit im Sinne des Nicht-mehr-jetzt, der Vergangenheit; jedes erste Jetzt ist je ein Soeben-noch-nicht, mithin Zeit im Sinne des Noch-nicht-jetzt, der «Zukunft». Martin Heidegger, Sein und Zeit” 

Es ist eine gnadenlose Abrechnung mit der rezenten europäischen Politik, mit der EU, die sich laut Ley in einem Prozess der Sowjetisierung befindet, und den neosozialistischen Utopien. Michael Ley: „Multikulturalismus, Diversität, Genderismus, Islamophilie und Anti-Kolonialismus werden Europa letztlich mehr zerstören, als es Adolf Hitler möglich war.“

Die größte Gefahr für das aufgeklärte Europa sei die rasant fortschreitende Islamisierung, die Ley als politisch gesteuerten Dschihad, als islamische Kolonisierung Europas beschreibt. Dieser Prozess wird vom Selbsthass, dem Schuldkult und der Unfähigkeit der Europäer, sich mit ihrer Vergangenheit rational auseinanderzusetzen, getrieben: „Aus dem neurotischen Selbsthass entsteht eine unbewusste Selbstvernichtungsphantasie.“

  • Die Gutmenschen, die Ley als postmoderne Ignoranten bezeichnet, seien nur die nützlichen Idioten der Islamisierung. Die multikulturelle Heilserwartung werde sich als „religionspolitischer Albtraum“ erweisen.
  • Das aufklärerische Denken scheine völlig zu versiegen und werde durch „pure gesinnungsethische Ideologie“ ersetzt.
  • Ley nimmt keine Rücksicht auf die politisch korrekten Sprach- und Denkverbote und analysiert die aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen, den nicht mehr zu übersehenden Niedergang der EU historisch und ideengeschichtlich fundiert und kompromisslos.
  • Leys Buch ist aber mehr als nur eine der mittlerweile zahlreichen düsteren Lage- und Zustandsbeschreibungen der rezenten europäischen Gesellschaften. Er geht einen Schritt weiter und entwirft ein Zukunftsszenario. Der Zerfall der EU steht für ihn dabei außer Frage. Europa drohe vielmehr eine Libanonisierung. Die Kolonisierung Europas in Form einer geordneten Masseneinwanderung sei in vollem Gange. Wobei sich Islam und Moderne gegenseitig ausschließen: „In der Tradition des Islam ist ein neuzeitlicher Leviathan nicht vorstellbar.“

Die Folgen sind für Ley katastrophal. Europa werde zerfallen, die Trennlinie zwischen islamisch beherrschten und säkular-demokratischen Nationen verlaufen. Seine Hoffnungen setzt er dabei auf die Staaten der Visegrád-Gruppe, die sich gegen die Einwanderungs- und Asylpolitik wehren und wo sich aufgrund der kommunistischen Vergangenheit die Gewissheit durchgesetzt hat, dass Demokratie letztlich nur in einem Nationalstaat möglich ist: Mitteleuropa als Kristallisationspunkt eines neuen Europas.

Ley sieht einen Kontinentalismus, einen föderativen Zusammenschluss souveräner Staaten, mit gemeinsamen Institutionen in den Bereichen Wirtschaft-, Außen- und Sicherheitspolitik als Gegenentwurf zur kollabierenden zentralistischen EU. Für andere Regionen in Europa, etwa weite Teile Deutschlands, sieht Ley hingegen schwarz. Er prophezeit wirtschaftlichen Niedergang, Chaos, Bürgerkriege und sogar neu entstehende Staatengebilde und Kalifate.

Diese wenig erfreulichen Prognosen, Zustandsbeschreibungen und Analysen muss man nicht in allen Punkten teilen, sie sind es aber allemal wert, in einer breiten Öffentlichkeit thematisiert und diskutiert zu werden. Aber genau das wird nicht passieren. Die politisch korrekten Vorturner verweigern konsequent und aus guten Gründen einen offenen Diskurs, schränken die Meinungsfreiheit Schritt für Schritt ein, argumentieren nur noch mit Hilfe von sinnentleerten Stehsätzen und verschanzen sich hinter mittlerweile völlig entwerteten Begriffen wie Menschlichkeit, Toleranz, Offenheit und Vielfalt.

All das geschieht, weil man im Grunde weiß, dass mutige Wissenschafter wie Michael Ley in vielem recht haben. Dieser infantile Eskapismus ist einer der Ursachen für den Niedergang, den man verleugnet und uminterpretiert. Diesem Buch kann ist eine möglichst große Verbreitung zu wünschen. Seine Lektüre erschwert eine politisch korrekte Realitätsflucht massiv.

Prof. Ley hat sich u.a. als Antisemitismusforscher und kritischer Analytiker von totalitären Systemen der Vergangenheit und Gegenwart jahrzehntelang und europaweit einen Namen gemacht. Angesichts der aktuellen Bedrohungen wendet er das Theorem der „Politischen Religionen“ auf die Religionsideologie Islam und das zum totalitären Eliteprpjekt verkommene System der Europäischen Union an.

In prägnanter und außerordentlich verständlicher Sprache entwickelt er den historischen Bogen von der neuzeitlichen Staatsidee des Leviathan (Hobbes) bis zu seiner Entartung im Europäischen Superstaat. Wie kam es zur pathologischen Umarmung zwischen Linksgrünen und dem Islam? Wie hängen Flüchtlings-Jihad und das finale Stadium des Multikulturalismus zusammen? Welche Rolle spielt(e) Angela Merkel und wie ist es um die Rechtsstaatlichkeit auf unserem Kontinent bestellt? Welche Perspektive eines Auswegs aus der Krise Europas gibt es?

YOUTUBE:   Das neue Europa“ (siehe Foto) warnt der Politikwissenschaftler und Soziologe Dr. Michael Ley vor der fortschreitenden Islamisierung des Abendlandes. 

   Die Veröffentlichung ist kein Leitartikel. Es spiegelt ausschließlich den Standpunkt und die Argumentation des Autors wider. Die Publikation wird in der Präsentation vorgestellt. Beginnen Sie in der vorherigen Ausgabe. Das Original ist verfügbar unter: FPÖ TV

GEOMETR.IT

9 Comments

  1. Und wenn sie in “einigen” Jahren unsere Länder übernommen haben, ist es aus mit Geld für nix tun und leben im selben Dreck wie da wo sie herkommen …

  2. Sie bestimmen selber was und wer gut ist und fallen damit in jeden nur denkbaren Irrtum. Sie öffnen die Tür zu deinem Haus und lassen Mörder, Diebe und Vergewaltiger herein, welche sie vorher schnell zu Schutzbedürftigen umettiketiert haben. Hinterher waschen sie ihre Hände in Unschuld. Um das perfide System auf die Spitze zu treiben, lassen sie das Ganze noch von den Opfern bezahlen

  3. Vergewaltiger werden Schutzbedurftige, Kindesmissbrauch wird plötzlich zur Kinderehe usw. Über solche Leute hat schon Jesja zu seiner Zeit geklagt: Jesaja 5:20 “Weh denen, die Böses gut und Gutes böse heißen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen!” Jesus Christus kommt bald wieder zum Gericht, lasst euch durch das Evangelium erretten: “Jesus Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

  4. Gutmenschen wie Merkel oder Kardinal Marx sind keine Christen, allenfalls können sie einen christlichen Schein erwecken! Gutmenschen biegen sich ihr eigenes humanistisches Weltbild zurecht, sie fragen nicht nach Gottes Willen oder seinem Wort der Bibel. Sie bestimmen selber was und wer gut ist und fallen damit in jeden nur denkbaren Irrtumk

  5. Herr Dr. Ley hat vortrefflich erkannt in welcher Lage wir uns geistig und moralisch befinden! Unser größtes Problem dabei ist die deutsche Selbstverleugnung und der Selbsthass. Ich lege ergänzend zu seinen Worten allen einmal das folgende, sehr sehenswerte Video des Kanals ,,Deutsche Lohe” hier auf Youtube wärmstens ans Herz:
    ,,Fehlender Patriotismus und die Folgen”

  6. über etwas hat der Teufel keine Macht, das ist das kleine Windlicht Gottes welches die Gemeinde Jesu Christi darstellt. Es sind die Menschen die Ihr Leben Jesus Christus anvertrauten wie es die ersten Jünger taten. Und wenn auch Generationen von Christen gestorben sind, viele den Märtyrertod, so erwarten auch heutige Christen das Kommen des HERRN. Was wir Menschen also tun können? Mit unserer Macht ist nicht getan, und die, die das meinen haben sie in Wahrheit vom Teufel bekommen. Geben wir als Menschen dem die Ehre, der von sich nach seiner Auferstehung zu Recht sagte: “Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden”

  7. Die Politik ist Verrückt und eine Asylindustrie wo sie damit sehr viel Geld und. In England hat man über Jahre hinweg Kinder Vergewaltigt und die Polizei hat sich wegen dem Vorwurf des Rassismus und aus Angst vor dem Clans wegesehen. Der Journalist der die Verdächtige Fragen stellte wurde damals ins Gefängnis gebracht.

  8. Endlich wachen die Europäer auf bitte Koran verbieten alle Moscheen zusperren und islamischen Unterricht in Schulen verbieten. Ex Tunesische Imam

Добавить комментарий

Your email address will not be published.